Im Wandel Heimat Finden

Remo Rusca

Wenn du dich in KMUs und Orten mit nebenstehenden Fragen beschäftigst, bist du hier richtig

  • Sucht ihr oder suchst du in einer ungewissenen Welt Antworten?
  • Bist du oder seid ihr in eine Entwicklungsphase gestartet und steckt im «Innovationszirkus» fest?
  • Zweifelst du an der Stabilität von anderen, neueren Brücken?
  • Gibt es unterschiedliche Perspektiven auf Wandel in der Organisation?
  • Vermutest du im Neuen die Lösung? 
  • Suchst du Wege, wie Überholtes akzeptiert und ersetzt (exnoviert) wird?
  • Zweifelst du an Selbstorganisation? Magst du verstehen woher der Zweifel kommt und wie dieser Knoten entwickelt wird?


oder (d)eine andere Frage ...

Welche Orientierung bieten wir?

Ende 2021 hat Remo auf Einladung in der Expertenkommission des Bundesrates für Raumordnungspolitik einen Impuls geleistet. Das Resultat ist eine Einladung zu einem grundlegenden Perspektivenwechsel jenseits von Gräben, um Chancenräume zu ermöglichen.

Das gleiche Prinzip gilt für wirtschaftliche Akteure: Wenn es gelingt Gewohntes und Neues aus einer entwickelten Führung im Mit- und Füreinander einzuladen, gewinnen alle. Jeder Raum (als System gedacht) wird dann zum Chancenraum, ob Firma oder Ort. Wir sprechen von der «Trilogie des Entwickelns». Diese Trilogie braucht Freiwilligkeit, vorgelebte Absicht, Zeit und eine innere Reflexionspraxis. Nachfolgend werden die drei Elemente vorgestellt. 

Das Gewohnte entwickelt sich mit  Innovation

Jede Firma und jeder Ort wächst wie ein Baum mit Herz und Verstand. Die Entwicklung im Bekannten fokussiert auf den Fehler und das Problem im System. Es will etwas ausmerzen. Die Folge sind nicht selten eine Sprache des Motivieren, der Incentivierung, des Müssen und Machen wollen. Die Äste mit ihren geübten bewussten und meist unbewussten Abläufen provozieren Dramen, Wandel scheitert am Tal der Tränen und so finden viele in diesem System im Wandel die Heimat nicht.

Neue knisternde Welten regenerieren was verwickelt ist

Die farblich und lebendig vielfältigen Schmetterlinge kommen. Sie spielen mit dem Wort «Transformation» und fordern Gewohntes mit neuen Bildern heraus. Das Gewohnte reicht nicht mehr es braucht knisternde Stories mit «New…» Dies und Das. Sie sollen gelernte Muster und Normen aufbrechen, zu neuen Perspektiven einladen. Bei der Integration von Utopien kommt die Prüfung, weil das Neue meist eine Angst oder Antwort auf Dystopien im Gewohnten ist. Der Wandel ist die Heimat (noch) im Aussen.

Jenseits von Untiefen exnoviert sich das was verwickelt ist

Von innen kommt die Kraft. Coaching und Therapie sind Ressourcen, wenn sie aus eigenem Antrieb genutzt werden. Firmen können sie nicht aktiv in ihre Kultur einbauen ohne Führungskräfte, die die Kunst des Raum haltens und gebens beherrschen. Es braucht eine integrale Philosophie und Kommunikation, um eine Mitte in der Vielfalt zu halten. Die Sprache (s. Glossar) macht bisher Unsichtbares sichtbar und Menschen im System finden im Inneren  zur Heimat im Wandel.

Wir lieben Besuch, komm in Lichtensteig vorbei oder buche ein Kennenlernen oder Angebot.

Calendly

Inhalte von Calendly werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Calendly weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen